Donnerstag, 22. Februar 2018

bott auf der Dach+Holz 2018

bott zeigt auf der DACH+HOLZ noch bis zum 23. Februar 2018, wie gut sich die bott vario Fahrzeugeinrichtung für Dachdecker und Zimmerleute eignet.



bott Geschäftsführer Jan Willem Jongert präsentierte den Besuchern an einem Volkswagen Crafter mit bott vario Fahrzeugeinrichtung innovative Möglichkeiten für die Ladungssicherung: „Wir zeigen Ihnen auf der DACH+HOLZ zahlreiche Varianten, Werkzeugkoffer von Festool sicher und schnell griffbereit in der bott vario Fahrzeugeinrichtung zu verstauen. Außerdem finden Sie auf unserem Stand Beispiele für den bottTainer. Dieser eignet sich für die Organisation des Equipments auf einer Pritsche. Zahlreiche Möglichkeiten zum Aufteilen des Stauraums mit Schubladen, bottBoxen oder Koffersystemen machen den bottTainer zu einem Multitalent.“



Bei der Konstruktion der bott vario Fahrzeugeinrichtung legen die Entwickler von bott großen Wert auf ihre lange Haltbarkeit und ihre Strapazierfähigkeit. Ebenso wie auf die Sicherheit im Straßenverkehr – sei es für den Fahrer, andere Verkehrsteilnehmer oder die Fracht. Hierzu führt bott regelmäßig Crash- und Sicherheitstests in Zusammenarbeit mit der Automobilindustrie und dem TÜV durch. Alle bott vario Produkte erfüllen aktuelle Sicherheitsrichtlinien im Straßenverkehr, so auch die Norm ECE R44.



Besonders praktische Helfer bei der täglichen Arbeit sind die bott Koffersysteme. Sie passen sowohl in die bott verso+ Systemschränke als auch in die bott vario Fahrzeugeinrichtung. Hilfreich beim Organisieren von Kleinteilen sind der varioSort Servicekoffer und die varioSafe Tragebox. Sie sind aus robustem und hochwertigem Kunststoff gefertigt, daher leicht und stabil. Sie lassen sich stapeln und fest miteinander verknüpfen. Das macht den Transport zur  Baustelle sicher und komfortabel.

Dach & Holz

Donnerstag, 15. Februar 2018

Lean Produktion optimal mit avero

Das avero Arbeitsplatzsystem für die manuelle Montage eignet sich hervorragend dafür, Prinzipien der Lean Produktion umzusetzen. Grundsätzlich geht es hierbei um das Vermeiden von Verschwendung und darum, nicht wertschöpfende Tätigkeiten zu eliminieren, beispielsweise unproduktive Wegezeiten und Suchzeiten.



„Im Rahmen von kontinuierlichen Verbesserungsprozessen trägt das avero Arbeitsplatzsystem dazu bei, dass sich die manuelle Fertigung stets flexibel anpassen lässt“, sagt Axel Theurer, zuständig für die Unternehmenskommunikation bei bott. „Das Baukastensystem des avero Arbeitsplatzsystems erleichtert die Standardisierung im Betrieb. Wir planen das avero Arbeitsplatzsystem individuell für unsere Kunden.“

Das avero Arbeitsplatzsystem lässt sich flexibel an den Bedarf anpassen und unterstützt so dabei, dass die Arbeitsvorgänge sauber und einfach strukturiert ablaufen. Unnötige oder doppelte Arbeitsschritte bei der Vormontage von Baugruppen lassen sich vermeiden. Das ermöglicht eine Konzentration auf die wesentlichen Tätigkeiten und somit kurze Durchlaufzeiten.

„Das Material für unterschiedliche Varianten eines Produkts ist am Arbeitsplatz vorhanden, so dass eine Individualisierung der Produkte prozesssicher umzusetzen ist“, sagt Christian Bunke, Leiter Produktmarketing bei bott. „Die Intralogistik ist hier ebenso wichtig wie die Abläufe in der manuellen Montage: Mit dem avero Arbeitsplatzsystem sorgen wir bei unseren Kunden für einen reibungslosen Materialfluss von der Bereitstellung des Materials nach dem FIFO Prinzip über die Montage bis hin zum Verpacken des fertigen Produkts.“

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Armbruster Engineering integrieren wir maßgeschneiderte Assistenzsysteme. Wir stellen so innovative Lösungen für die manuelle Montage mit gleichzeitiger Kommissionierung bereit. Der avero Montagearbeitsplatz in Verbindung mit dem ELAM-System von Armbruster Engineering macht Arbeitsprozesse bei der manuellen Fertigung effizient.

Zum bott avero Arbeitsplatzsystem

Donnerstag, 8. Februar 2018

Systempacktisch mit Abspul­vorrichtung und Schneidgerät

Wir bieten Ihnen den avero Systempacktisch vorkonfiguriert mit kurzer Lieferzeit an. Er lässt sich natürlich auch an Ihren individuellen Bedarf anpassen“, sagt Witalij Breimeier aus der Entwicklung und Konstruktion bei bott. „Er bietet Ihnen eine hochwertige Lösung, mit der Sie Verpackungsmaterial sauber und strukturiert aufbewahren und bereitstellen können. Eine Rolle mit Papier oder Folie für das Verpacken wird auf einer Abspulvorrichtung inklusive Schneidgerät fest und sicher gelagert.“



Die Tischhöhe lässt sich an den Fußelementen einstellen. Die direktbeschichtete Arbeitsplatte ist lichtgrau lackiert, die Fußelemente und Vertikalprofile sind anthrazitgrau pulverbeschichtet. Auf einem Ablageboden mit fünf Trennbügeln können Sie Faltschachteln sowie weiteres Versand- und Verpackungsmaterial übersichtlich und schnell griffbereit lagern.

An der perfo Lochplatte befindet sich ein Ablagekasten und eine Halteschiene für bottBoxen. Hier bewahren Sie Kleinteile sicher auf. Für das zum Verpacken nötige Werkzeug können Sie aus unserem perfo Sortiment viele weitere Haken und Werkzeughalter integrieren. Der modulare Aufbau unseres avero Arbeitsplatzsystems ist offen und flexibel. Eine permanente Anpassung und Erweiterung einzelner Komponenten ist so ohne weiteres möglich.

Mit avero sorgen Sie für Effizienz, Ergonomie und Sicherheit an Ihren Arbeitsplätzen. Das avero Arbeitsplatzsystem unterstützt die ergonomisch günstige Körperhaltung des Mitarbeiters. Einzel-, Mehrplatzsysteme, Montage- oder Transportlinien und Bereitstellungswagen können Sie flexibel aus wenigen verschiedenen Bauteilen zusammensetzen. Durch die spezielle avero Verbindungstechnik haben Sie die Möglichkeit, Serienteile aus Stahl mit Baugruppen aus Aluminiumprofilen zu kombinieren.