Donnerstag, 31. August 2017

Der ASB setzt bott vario Schwerlastauszug im Einsatzfahrzeug ein.

bott spendete dem Arbeiter-Samariter-Bund einen Schwerlastauszug für einen Ford Kuga, der als Einsatzfahrzeug der „Helfer vor Ort“ Gruppe des ASB Schwäbisch Hall eingesetzt wird. Der bott vario Schwerlastauszug ist mit bis zu 180 Kilogramm belastbar. Das umfangreiche Equipment lässt sich so am Einsatzort komplett aus dem Kofferraum herausziehen. Das ermöglicht einen schnellen Zugriff und schont den Rücken der Sanitäter.


Auf dem bott vario Schwerlastauszug ist das Equipment zudem sehr übersichtlich organisiert. Auf diese Weise können die Rettungskräfte schnell auf alles zugreifen: Zum Beispiel auf das EKG mit Defibrillator, die Absaugpumpe, den Notfallrucksack, den Sauerstoffrucksack, den Kindernotfallrucksack, die vier Einsatzhelme für die Helfer, Faltpylone und Faltaufsteller zur Verkehrsabsicherung.

 „Die Beladung des Fahrzeuges musste sinnvoll sein und unser umfangreiches Equipment so untergebracht werden, dass man jeder Zeit an alles Benötigte rasch heran kommt“, sagt Joachim Altdörfer vom Arbeiter-Samariter-Bund Baden-Württemberg e.V. „Auch die Sicherheit unserer Helfer war bei der Planung ein wichtiger Punkt, daher entschieden wir uns für den bott Ausbau mit integriertem Rückhaltegitter. Durch den individuellen Aufbau mit dem bott vario Schwerlastauszug war es möglich, unsere Wünsche mit einzubringen. Vor dem Einbau im Fahrzeug lag das Material lose im Kofferraum, was das Arbeiten sehr mühsam machte. Wir verloren dabei wertvolle Zeit.“

 

Besonders gut gefällt ihm das auf dem bott vario Schwerlastauszug integrierte Rückhaltegitter. Es sorgt zum einen für die Sicherung der Ladung. Zum anderen kann hier zusätzlich Material angebracht werden.

„Die Planung lief hervorragend, das überaus fachkompetente Beraterteam von bott hatte einige Bilder von Varianten als Beispiele mit dabei. Hierdurch waren keine aufwändigen Probeläufe nötig und der Ausbau wurde zeitnah umgesetzt“, sagt Joachim Altdörfer.

www.asb-sha.de

Donnerstag, 17. August 2017

bott bei den ADAC MX Masters 2017

Wie in jedem Jahr unterstützt bott die ADAC MX Masters in Gaildorf als Sponsor. Vom 26. bis 27. August 2017 konkurrieren hier die besten Motocross-Fahrer um den Sieg beim vorletzten Lauf der ADAC MX Masters Saison 2017.

bott unterstützt die ADAC MX Masters bereits seit Langem als Sponsor


Einige Kunden und Geschäftspartner von bott erhalten Eintrittskarten für das Rennen und den VIP-Bereich. An einem Infostand können sich die Besucher am Beispiel eines Volkswagen Caddy Maxi und eines Crafter von der Qualität und der Vielseitigkeit der bott vario Fahrzeugeinrichtung überzeugen. Die bott vario Fahrzeugeinrichtung ist robust und leicht. Sie unterstützt effiziente Arbeitsabläufe und eignet sich so natürlich auch hervorragend für den Motorrad Rennsport.

Die Motocross-Fahrer sorgen für spannende Unterhaltung…


bott präsentierte im Rahmen des TecForums 2015 von Mercedes-Benz Vans eine individuell konfigurierte bott vario Fahrzeugeinrichtung für den Einsatz bei Motorradrennen. Der Mercedes-Benz Sprinter für den MV Agusta Motorsport wurde von bott individuell konfiguriert und eigens für den Bedarf bei Motorradrennen abgestimmt. Im linken Modul der bott vario Fahrzeugeinrichtung sind zwei bott cubio Werkstattwagen integriert. Diese beinhalten sämtliches Werkzeug, das für die Servicetätigkeiten außerhalb des Fahrzeugs oder in der Boxengasse an der Rennstrecke gebraucht wird. Für Arbeiten außerhalb des Fahrzeugs ist eine Dachmarkise am Fahrzeug angebracht, die sich über die gesamte rechte Fahrzeugseite erstreckt. Über die Auffahrrampe am Heck des Sprinter lassen sich die Werkstattwagen und Motorräder leicht aus dem Fahrzeug herausfahren.

…und spektakuläre Sprünge auf ihren Maschinen


bott stattete die Motorsportwerkstätten von KTM und Husqvarna in Munderfing bei Salzburg mit sehr umfangreichen cubio Betriebseinrichtungen aus. Dort arbeiten sowohl Motorspezialisten und Motorrad Mechaniker als auch Elektriker und Mechatroniker. Die Arbeitsplätze mit der cubio Betriebseinrichtung sind übersichtlich und gut ausgeleuchtet. Eine große Vielfalt an Werkzeugen und Kleinteilen sind ordentlich und systematisch untergebracht, damit die Techniker schnell darauf zugreifen und so effizient arbeiten können.

Im vergangenen Jahr präsentierten die bott Mitarbeiter Sarah Veihl und Nasif Sahin vor Ort Fahrzeugeinrichtungen,…


Im vergangenen Jahr kamen 16.500 Besucher zur Rennstrecke „auf der Wacht“ in Gaildorf, um sich das spannende Rennen bei strahlendem Sonnenschein anzusehen. Besonders erfolgreich verlief das Rennwochenende damals für Max Nagl (29, Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Team) und Dennis Ullrich (23, KTM Sarholz Racing Team). Nagl erzielte zwei Laufsiege, erreichte die volle Punktzahl und wurde somit Tagessieger. "Tolle Zuschauer, großartige Rennen, super Atmosphäre! Das Wochenende hier in Gaildorf hat rundum gepasst und sehr viel Spaß gemacht", sagte Nagl. Ullrich nahm den zweiten Platz in der Gesamtwertung ein und führte so einen Wechsel an der Tabellenspitze herbei. Max Nagl wird auch in diesem Jahr wieder mit dabei sein und zeigen, dass er noch nicht zu alt für diese Herausforderungen ist.

…die für den Service der Rennmotorräder ideal geeignet sind

Für das TecForum 2015 konfigurierte bott eine Fahrzeugeinrichtung eigens für den Service bei Motorradrennen




Für den Offroad Motorsport bei KTM Austria stattete bott die Werkstatt in Munderfing bei Salzburg mit einer umfangreichen cubio Betriebseinrichtung aus


Donnerstag, 10. August 2017

Großbritanniens beliebtester Kaffeeröster zählt auf bott cubio

bott erhielt von der britischen Firma Costa den Auftrag, die neu geplante Instandhaltungsabteilung mit einer umfangreichen cubio Betriebseinrichtung auszustatten. Costa besitzt 40 Jahre Erfahrung mit dem Rösten von Kaffeebohnen. Ursprünglich im Süden von London ansässig, zog das Unternehmen vor kurzem an einen neuen Standort in Basildon, Essex, um.


„Unsere Leidenschaft und unser hoher Qualitätsanspruch, die in jede Tasse Costa Kaffee mit hinein fließen, ist nur durch unsere effizient arbeitende Instandhaltungsabteilung möglich“, sagt Marc Congdon, technischer Direktor bei Costa. „Unsere Ingenieure müssen effizient und sicher arbeiten können, daher war die bott cubio Betriebseinrichtung für uns die erste Wahl.“


Mit einer Fläche von ungefähr 7.900 Quadratmetern ist die Costa Rösterei die größte in Europa. Das entspricht beinahe der Größe eines Fußballfelds. Am neuen Standort hat Costa die Kapazität der Rösterei im Vergleich zur bisherigen vervierfacht. Pro Jahr waren es ursprünglich 11.000 Tonnen Kaffee, nun röstet Costa etwa 45.000 Tonnen Kaffee pro Jahr.


„Wir hatten bei der Planung der neuen Werkstatt große Gestaltungsfreiheit“, sagt Paul Maynard, Key-Account Manager im Vertrieb bei bott. „Einzig drei Tätigkeitsbereiche wurden im Vorfeld festgelegt: Mechanik und Metallbearbeitung, Pneumatik und Nassbereich, Elektrik und Elektronik. Jeder Bereich benötigt eigenständige Lösungen für die spezifischen Instandhaltungsaufgaben und die entsprechende Bereitstellung von Werkzeug und Equipment.“ Paul Maynard fertigte zunächst eine detaillierte 3D Planung von der künftigen Werkstatt mit der cubio Betriebseinrichtung an. Diese konnte bott nach dem Prüfen entsprechend auch so umsetzen.


Die cubio Betriebseinrichtung bei Costa besteht aus einigen System- und Hängeschränken, Schubladenschränken, Werkstattwagen und perfo Lochwänden für einen schnellen Zugriff auf Werkzeug und Material. Für den Pneumatik- und Nassbereich bietet bott solide Arbeitsplatten aus Buche. Ein Waschbecken ist am einen Ende integriert, am anderen Ende ein Diagnosegerät. Den Bereich für die Metallbearbeitung und für die Mechanik versieht bott mit einer Arbeitsfläche aus Linoleum. Das schafft die besten Voraussetzungen für schwere Arbeiten wie Schleifen und Bohren. Vom Kunden gewünschte Details wie ein Fluid-Management und Entsorgungsdepots integriert bott ebenso. Die Oberflächen der cubio Betriebseinrichtung sind allesamt mit einer robusten Pulverbeschichtung in der passenden CI-Farbe des Kunden lackiert.


Insgesamt erfüllen die Heavy-Duty Eigenschaften der cubio Betriebseinrichtung die hohen Ansprüche seitens Costa: „Wir wollten für die neue Rösterei in Basildon ausschließlich Equipment mit der höchsten Qualität“, sagt Marc Congdon. „Nur so können wir dauerhaft die besten Produkte erzeugen und langfristig als Globalplayer wachsen. Wir haben vollstes Vertrauen in die Qualität und Langlebigkeit der bott Produkte. Die Betreuung seitens bott war erstklassig.“

Donnerstag, 3. August 2017

Inside bott: Johannes Bingel, Produktmanager

Johannes Bingel arbeitet seit Januar 2014 bei bott. Kurz nach dem erfolgreichen Abschluss seines Betriebswirtschaftsstudiums am Campus Schwäbisch Hall begann er als Produktmanager und kümmert sich seitdem mit seinen Kollegen um die verschiedenen Produktlinien von bott. Ein Schwerpunkt seiner Aufgaben ist hierbei die Planung und Umsetzung von Entwicklungsprojekten.

Arbeitet gerne bei bott: Johannes Bingel begleitet als Produktmanager Entwicklungsprojekte

Als Projektleiter begleitet er die Entwicklung neuer Produkte von der Idee, über die ersten Prototypen, bis hin zur Markteinführung des fertigen Produkts. Aufgrund seiner dabei erworbenen, umfangreichen Produktkenntnissen ist er zudem auch Ansprechpartner des Vertriebsinnendienstes bei technischen Detailfragen und unterstützt den Außendienst mit Produktschulungen.

Zudem ist Johannes Bingel auch an der Erstellung von Marketingunterlagen und technischen Handbüchern beteiligt. Gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen aus dem Marketing konzipiert er Kataloge und kümmert sich um die benötigten Produktbeschreibungen und Informationen.

„Als Produktmanager von bott betreut man in der Regel alle Produktbereiche. Das macht die Arbeit herausfordernd und abwechslungsreich. Zudem gefällt mir die Schnittstellenarbeit zwischen den verschiedenen Abteilungen sehr“, sagt Johannes Bingel.