Donnerstag, 16. Februar 2017

bott auf der elektrotechnik in Dortmund

Noch bis zum 17. Februar 2017 finden interessierte Fachbesucher auf der elektrotechnik, in Halle 7 auf Stand B22, bott vario Fahrzeugeinrichtungen und verso+ Betriebseinrichtungen. Am ersten Messetag freute sich bott bereits über sehr viele Besucher, die großes Interesse an den ausgestellten Produkten zeigten. Mit bott lässt sich die Effizienz bei der Arbeit mit dem Servicefahrzeug und in der Werkstatt steigern.


„Die ausgestellten bott Produkte zeigen, dass bott weit mehr als nur Ladungssicherung im Servicefahrzeug bietet“, sagt Axel Theurer, zuständig für die Unternehmenskommunikation bei bott. „bottBoxen und die bott Koffersysteme sorgen für Ordnung und Übersicht, so dass sämtliches Material und Equipment schnell griffbereit ist. Die bott Koffersysteme passen auch perfekt in die verso+ Betriebseinrichtung von bott. Auf dem bott Stand finden die Messebesucher viele Beispiele, wie sich Werkzeug, Maschinen und Material sowohl im Servicefahrzeug als auch im Betrieb praktisch, sicher und übersichtlich unterbringen lassen.“


Die neuen Zurrschienen von bott mit integrierten LED Leuchten sorgen bei minimalem Energieverbrauch für einen großflächig hell ausgeleuchteten Laderaum. bott setzt hierbei nach wie vor auf Airline Zurrschienen und damit auf eine offene Systemarchitektur. Airline Zurrschienen sind ein weit verbreitetes System. Der Vorteil besteht vor allem darin, dass die Ladungssicherung von bott mit den meisten handelsüblichen Zurrgurten kompatibel ist.


Auch die bott vario Fahrzeugeinrichtung selbst wird jetzt über Zurrschienen mit dem verbreiteten Airline-Profil an der Fahrzeugwand befestigt. So integriert bott zusätzliche Zurrpunkte an der Seitenwand. Beim Wiederverkauf des Transporters bekommt der Nachbesitzer gleich Zurrschienen an der Fahrzeugwand, auch wenn die bott vario Fahrzeugeinrichtung daraus entfernt wird. Der Verbleib der Zurrschienen im gebrauchten Nutzfahrzeug trägt so zum Werterhalt bei.