Donnerstag, 29. Dezember 2016

Inside bott: Julian Waldeck, Online Services und Online Marketing

Julian Waldeck begann im Oktober 2003 seine Ausbildung zum Informatikkaufmann bei bott. Er hatte während seiner Ausbildungszeit den üblichen Abteilungsdurchlauf begonnen. Doch bereits während des dritten Lehrjahrs beschäftigte bott ihn fest in der IT Abteilung. Aufgrund seiner guten Leistungen und des Bedarfs an tatkräftiger Manpower. Die Berufsschule in Heilbronn besuchte er natürlich weiterhin bis zum erfolgreichen Abschluss seiner Ausbildung.


Danach arbeitete Julian Waldeck weitere zwei Jahre in der IT Abteilung, bis er wegen anstehender Projekte ins Marketing wechselte. Hier konzipierte und implementierte er sowohl die neuen bott Webseiten für die Bott Gruppe, den deutschen Internetauftritt, sowie die für einige Tochtergesellschaften im europäischen Ausland. Darüber hinaus richtete er die bott Webshops und das Intranet für den Vertrieb sowie die Servicepartner von bott ein. Sämtliche Webseiten betreut er maßgeblich bis heute.

„Nachdem ich die Webseiten und den Webshop überarbeitet hatte, richtete ich bei bott die Social Media Kanäle Facebook, Twitter, Google Plus und den Corporate Blog ein, die ich bis heute administriere. Meine Stelle bei bott ist sehr abwechslungsreich und fordert mich immer wieder aufs Neue. Es wird hier nie langweilig, das mag ich am meisten an meinem Job. Mit unserer Abteilung sorgen wir dafür, dass bott am Puls der Zeit bleibt und für künftige Herausforderungen gut gerüstet ist“, sagt Julian Waldeck.

eShops | Facebook | Twitter | Google+ | Blog

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Das neue bott vario Unterflurmodul

Die Unterflurmodule der bott vario Fahrzeugeinrichtung bewähren sich in kompakten Nutzfahrzeugen bereits seit Langem. Nun schaffen die bott vario Unterflurmodule auch in größeren Transportern, wie beispielsweise Volkswagen T6, Mercedes-Benz Vito, Ford Transit Custom oder Peugeot Expert zusätzlichen und praktischen Stauraum. Die Schubladen in den neuen bott vario Unterflurmodulen haben entsprechend große Grundflächen.


Das passgenaue bott vario Unterflurmodul nutzt den Laderaum des Transporters optimal aus. Es teilt den Laderaum in zwei Ebenen auf. In den Schubladen unter dem bott vario Fußboden lässt sich das Equipment übersichtlich organisieren. Die Schubladen ermöglichen den komfortablen und ergonomischen Zugriff auf Werkzeug und Material von außen über die Heck- und Seitentür des Laderaums.

Der besondere Vorteil am bott vario Unterflurmodul ist die freie Ladefläche. Werkzeug, Maschinen und Kleinteile werden in den Schubladen darunter verstaut. Dies bietet Schutz vor Diebstahl, da das Material in den Schubladen von außen nicht sichtbar ist. Die Unterflurmodule sind in zwei Höhen erhältlich. Je nach Höhe kann bott bis zu drei Schubladen übereinander darunter integrieren. Jede von ihnen bietet eine Tragkraft von 70 Kilogramm und besitzt eine hohe Seitenstabilität.


Vielfältige Schubladeneinteilungen schaffen eine übersichtliche Ordnung. Die varioSafe Trageboxen von bott passen perfekt in die Schubladen und bieten Mobilität und Flexibilität am Einsatzort. Anstelle von Schubladen lässt sich im bott vario Unterflurmodul auch ein Ablagefach mit Frontklappe integrieren, zum Beispiel für Leitern.

Der robuste bott vario Fußboden auf dem Unterflurmodul besitzt eine rutschfeste Oberfläche. An den integrierten Zurrösen kann das Transportgut sicher verzurrt werden. Zusätzlich lassen sich darauf individuell konfigurierte bott vario Einrichtungsmodule befestigen. In Schubladen, den bott Koffersystemen oder bottBoxen ist sämtliches Equipment sicher und ordentlich verstaut.

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Die cubio Betriebseinrichtung im Einsatz bei der Konstruktion von Robotergreifern

Die cubio Betriebseinrichtung unterstützt den kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) in Unternehmen sowie moderne Qualitätsmanagement-Prinzipien Kaizen und das Lean Management. Wie sich dies in der Praxis umsetzen lässt, zeigt die Sparte Greiferbau bei ROBOT-TECHNOLOGY.


Bei einem Neubau bei Aschaffenburg wurden alle Möglichkeiten genutzt, um die Prozesse in diesem Arbeitsbereich künftig kontinuierlich zu verbessern. Die cubio Betriebseinrichtung hilft dem Unternehmen dabei, die Qualität zu steigern und Kosten zu senken. Schnelle Abläufe und kurze Wege sind Voraussetzung für den Erfolg.


Der bott Partner Werkzeug Weber in Aschaffenburg hat die bott cubio Betriebseinrichtung bei ROBOT-TECHNOLOGY auf die Arbeitsabläufe abgestimmt und optimiert. Shadowboards in den Schubladen der hochwertigen und robusten cubio Betriebseinrichtung von bott vermitteln auf einen Blick, welches Werkzeug wo seinen Platz hat. Die Shadowboards sind Schaumstoffeinlagen, die individuell gestaltet und passgenau angefertigt werden.


„In der Abteilung Greiferbau kommt es auf schlanke Strukturen und flexible Prozesse an. Shadowboards helfen uns dabei, schnell einen Überblick über die Werkzeuge zu haben und keine zu verlegen“, sagt Hans-Jürgen Ball, Leitung Greiferbau, ROBOT-TECHNOLOGY.

„Wir pflegen in unserem Unternehmen eine ausgeprägte Start-up-Kultur. ROBOT-TECHNOLOGY erwirtschaftet mehr als 12 Millionen Euro Umsatz im Jahr mit 55 Mitarbeitern – der Bau von Greifern für Roboter steht momentan im Fokus unserer Geschäftsentwicklung. In dieser Abteilung schreiben wir das Angebot, erstellen die Konstruktion und bauen den Greifer entsprechend der Vorgabe.“


Hans-Jürgen Ball nutzt hierfür das Know-how und bei Bedarf natürlich die Kapazitäten aus dem gesamten Unternehmen. Diese kleine Abteilung ist im Vergleich zu anderen viel flexibler und profitiert von einer schlanken Kostenstruktur. In zwei bis drei Jahren möchte Hans-Jürgen Ball den Output der Abteilung verdoppeln.

Die Flexibilität der cubio Systemschränke von bott schafft nützliche und wichtige Voraussetzungen für die effiziente Arbeit. Die cubio Systemschränke ermöglichen eine individuelle Bestückung und eine übersichtliche Aufbewahrung. Die Aufteilung im Inneren lässt sich flexibel anpassen. Die Werkbänke sind höhenverstellbar und für die jeweilige Arbeitsposition einzustellen.

bott optimiert Vertriebsprozesse mit Perspectix

bott optimiert mit der Sales Solution P'X5 von Perspectix die weltweiten Vertriebsprozesse für Betriebs- und Fahrzeugeinrichtungen. Auf der Basis von 3D-Produktkatalogen konfigurieren und individualisieren bei bott rund 320 Anwender das Produktprogramm aus rund 15.000 Artikeln für vorgegebene Innenräume und generieren weitgehend automatisch überzeugende Angebote in zwölf Sprachen. Gemeinsam mit dem Anbieter Perspectix wurde das System bei bott inzwischen eingerichtet und fast vollständig mit den Produktdaten befüllt – in Zukunft wird auch das Arbeitsplatzsystem avero integriert.

Die Planung einer bott vario Fahrzeugeinrichtung mit P’X5

Als international führender Hersteller von Fahrzeugeinrichtungen, Betriebseinrichtungen und Arbeitsplatzsystemen beliefert bott ein breites Spektrum unterschiedlicher Handwerksbetriebe, die kleine und mittlere Fahrzeugflotten ausrüsten – aber auch Industriekunden mit großen Flotten und zahlreichen Varianten. Die industriellen Arbeitsplatzsysteme avero erfordern einen deutlich höheren Planungsaufwand mit zahlreichen Varianten und einem hohen Anteil individueller Sonderlösungen. „Diese unterschiedlichen Zielgruppen können wir in Zukunft schnell und einfach mit stimmigen Angeboten versorgen“, sagt Manuel Meixner, Projektleiter P´X5 in der Vertriebsorganisation von bott. „Ebenso können wir mit dem Produktkonfigurator noch detaillierter auf Kundenwünsche eingehen und sie fehlerfrei umsetzen.“

An zwei, später drei Arbeitsplätzen pflegen die zuständigen bott Mitarbeiter dazu nicht nur das eigene Produktprogramm in dem Konfigurator, sondern auch die Nutzflächen der rund 100 Fahrzeugmodelle von etwa 14 Herstellern. Hier werden die Herstellerdaten der Fahrzeuginnenräume als 3D-Geometrien zu Planungsgrundlagen für die variablen Produktprogramme. Die Planung übernehmen bei bott rund 320 Anwender im Außendienst, in den bott Niederlassungen, die bott Servicepartner und Importeure weltweit. Die Konfiguration der bott Fahrzeug- und Betriebseinrichtungen erfolgt vor Ort, selbst ohne Internet-Zugang: „Die 3D-Planung direkt bei den Kunden optimiert die Beratung“, sagt Manuel Meixner. „Bereits bei der Planung eliminiert die Kollisionsprüfung zahlreiche Fehlerquellen.“

Eine nahtlose Verbindung mit dem Customer Relationship Management (CRM) sichert bei bott einen schnellen, einfachen Angebotsvorgang aus einem Guss: Projekte werden in dem CRM-System gestartet, die Konfigurationsergebnisse zurückgespielt und mit Angebotszeichnung, Stückliste und Vormontageplan ausgegeben. „Die automatisierte Angebotserstellung für unsere Kunden und die Vormontage-Planung für unsere Fertigung sind ausgezeichnet“, sagt Meixner. Eine schnelle Bebilderung und die automatische Erstellung von Bodenplatten oder die Möglichkeit, Varianten mit verschiedenen Eigenschaften belegen zu können, sorgen für schnelle und fehlerfreie Planungen.

Durch die zentrale Pflege der Sales Solution durch die bott Mitarbeiter in der Zentrale Gaildorf lassen sich Änderungen an den rund 15.000 Artikeln, neue Fahrzeugmodelle aber auch kaufmännische Details mit geringem Aufwand und in kurzer Zeit weltweit umsetzen. Die Implementierung der Lösung bei bott einschließlich Einpflegen der umfangreichen Daten und 3D Modelle ist nahezu abgeschlossen – im nächsten Schritt folgt noch das Arbeitsplatzsystem avero, die Produktlinie von bott im Bereich der Betriebseinrichtungen für die manuelle Montage in der Industrie.

Donnerstag, 8. Dezember 2016

bott auf der Moseltagung der Schädlingsbekämpfer

Vom 4. bis 6. November 2016 fand in der Nähe von Boppard die "Moseltagung" für Schädlingsbekämpfer statt. Schädlingsbekämpfer haben je nach Spezialisierung auf bestimmte Einsatzgebiete eine Vielzahl an Gebinden und Sprühflaschen mit Chemieprodukten dabei. Diese müssen sicher im Fahrzeug verstaut werden, damit nichts auskippt und umherfliegt. Mit der bott vario Fahrzeugeinrichtung ist die Ladung stets perfekt gesichert.


Viele weitere Kleinteile, wie Köderboxen oder Tuben mit Gels, lassen sich systematisch in Boxen und Schubladen unterbringen – im Idealfall nach Schädling sortiert. Die bott vario Fahrzeugeinrichtung bietet viele unterschiedliche Möglichkeiten, das Equipment zu organisieren. Handwerkzeuge und Leitern sind auch an Bord. Besonders praktisch dabei ist das neue Leiterfach im bott Unterflurmodul.


„Der Schädlingsbekämpfer transportiert viele Chemikalien und somit Gefahrgut, das bestmöglich gesichert werden muss. Ein Werkzeugkoffer, wie der varioSafe, empfiehlt sich ebenfalls. Die wichtigste Ausrüstung ist außerdem eine helle Taschenlampe“, sagt die Redakteurin Pia-Kim Schaper, die bei der Moseltagung mit dabei war und für das Fachmagazin DpS berichtet.


www.schaedlings.net

Bildnachweis: 2016 © Pia-Kim Schaper, Redaktion DpS

Mittwoch, 7. Dezember 2016

bott auf der BAU in München 2017

bott präsentiert auf der BAU in München vom 16. bis 21. Januar 2017 Fahrzeug- und Betriebseinrichtungen für die Baubranche. In Halle A6 auf Stand 313 finden die Besucher bott vario Fahrzeugeinrichtungen und cubio Betriebseinrichtungen. Diese zeigen eine große Vielfalt an Möglichkeiten für Ordnung und Sicherheit im Servicefahrzeug sowie in der Werkstatt.

Die robuste und langlebige bott vario Fahrzeugeinrichtung lässt sich flexibel an jedes Gewerk anpassen und für den Einsatz auf der Baustelle ideal konfigurieren

bott konfiguriert die Fahrzeugeinrichtung individuell und passt sie dem Bedarf im entsprechenden Gewerk an. Die hochwertige und langlebige bott vario Fahrzeugeinrichtung ist leicht und robust, so dass sie dauerhaft schweren Belastungen und grober Arbeit auf der Baustelle widersteht. Die optimale Organisation und Ordnung der Werkzeuge im Fahrzeug sorgen für effiziente Arbeitsabläufe und damit kurze Reaktionszeiten.

bott bietet vielfältige Lösungen an, unterschiedliches Transportgut im Laderaum oder auf der offenen Ladefläche zu sichern. Der bottTainer sichert die Ladung auf Pritschen- und Pick-Up Fahrzeugen. Er organisiert den Stauraum und sorgt für Übersicht über Werkzeug, Maschinen und Kleinteile. Seine robuste Rahmenkonstruktion verleiht ihm eine hohe Stabilität. Die Seitenteile und den Boden fertigt bott aus strapazierbarem, verzinktem Stahlblech, die Kanten sind zusätzlich verstärkt.

Der bottTainer mit Klappdeckel oben und Schubladen seitlich

Die bott Koffersysteme und die bottBoxen organisieren Kleinteile. Damit ist das Verbrauchsmaterial übersichtlich untergebracht und schnell griffbereit. Die bottBox lässt sich wie eine Schublade aus dem Regal ziehen und bei Bedarf auch ganz entnehmen. Die bottBoxen und die bott Koffersysteme passen nicht nur zur bott vario Fahrzeugeinrichtung, sondern auch in die cubio Betriebseinrichtung. bott wird auf der BAU cubio Werkbänke, Schubladenschränke und Systemschränke ausstellen.

Der bottTainer mit bottBoxen und Rollladen an der Front

bott kostruiert die cubio Schubladenschränke, Werkbänke und Systemschränke nach einem einzigartigen modularen Prinzip. Das macht sie zur effizienten Lösung im Betrieb. Die cubio Betriebseinrichtung von bott ist robust, zuverlässig und langlebig in ihrer Funktion. Darüber hinaus zeichnet sie sich durch einen hohen Bedienkomfort und einen hohen Nutzen für den Anwender aus.

Der cubio Systemschrank mit varioSafe und varioSort Koffern von bott

Die flexible Stauraumorganisation, übersichtliche Schubladeneinteilungen und einfache Beschriftungsmöglichkeiten sorgen dafür, dass sämtliches Equipment ordentlich verstaut und schnell griffbereit ist. cubio von bott macht Ordnung zum Standard und schafft die idealen Voraussetzungen für effiziente Arbeitsabläufe.

Donnerstag, 1. Dezember 2016

bott vario Fahrzeugeinrichtungen und cubio Betriebseinrichtungen bei Schöler Fördertechnik

Die Firma Schöler setzt bereits seit mehreren Jahren bott vario Fahrzeugeinrichtungen in der Serviceflotte zufrieden und erfolgreich ein. Durch die guten Erfahrungen mit der hohen Qualität und Funktionalität von bott Produkten setzt Schöler nun auch bei der Betriebseinrichtung auf cubio von bott. Die cubio Betriebseinrichtung von bott ist sehr robust und langlebig. Sie wird bei Schöler seit Oktober 2016 in einer großen Werkstatt bei Instandsetzungsarbeiten an Gabelstaplern und Flurförderzeugen eingesetzt.


Wichtig war Schöler vor allem die hohe Flexibilität und Langlebigkeit der cubio Betriebseinrichtung. In dieser Werkstatt prüfen und warten 15 Techniker von Schöler Flurförderzeuge, Anbaugeräte für Flurförderzeuge, Batterien und Ladegeräte für den Gebraucht- und Mietmarkt. Außerdem werden hier neue Geräte konfiguriert sowie Sonderlösungen für die Kunden von Schöler verwirklicht.


In der cubio Betriebseinrichtung sind einige Werkstattwagen unter der Arbeitsplatte integriert. Solange sie nicht gebraucht werden, sind diese hier gut aufgeräumt. Innovative Lösungen zum Sammeln von Wertstoffen sind ebenfalls in der cubio Betriebseinrichtung enthalten. Die cubio Betriebseinrichtung von bott sorgt so bei Schöler für dauerhafte Sauberkeit und Ordnung.


„Die Planung und Anordnung der cubio Betriebseinrichtung erfolgte nach dem Kaizen-Prinzip. Im Zuge der Umsetzung dieses internen Qualitätsmanagements optimierte Schöler diesen Arbeitsbereich. bott hat die cubio Betriebseinrichtung exakt auf unsere Prozesse zugeschnitten“, sagt Wolfgang Grossmann, Leitung Technik bei Schöler.


„In unseren 170 Servicefahrzeugen im Außendienst arbeiten wir schon seit Langem mit bott vario Fahrzeugeinrichtungen und sind sehr zufrieden damit. Daher lag es nahe, auch bei der Werkstatteinrichtung auf bott zu zählen. Im Einsatz ist die cubio Betriebseinrichtung jetzt seit Oktober. Wir sind begeistert von der hohen Qualität und Funktionalität bei einer hochwertigen Optik. bott hat bei der Planung alle unsere Vorstellungen berücksichtigt und umgesetzt. Zusammen mit bott haben wir die perfekte Lösung gefunden. Die cubio Betriebseinrichtung ist absolut formschlüssig. Es gibt keinerlei offene Spalten oder Löcher, die mit der Zeit verschmutzen oder in denen sich „Unrat“ sammelt.“


Die bott vario Fahrzeugeinrichtungen für die große Serviceflotte hat Schöler gemeinsam mit bott aufwändig konfiguriert, so dass die Servicemitarbeiter vor Ort schnelle und zuverlässige Hilfe anbieten können. Wenn ein Gabelstapler liegen bleibt, kostet dies wertvolle Zeit beispielsweise beim Beladen von Lkw. Die gut strukturierte bott vario Fahrzeugeinrichtung hilft den Servicetechnikern dabei, zügig das richtige Equipment zu Verfügung zu stellen.


An der Seitentür des Mercedes-Benz Vito lässt sich eine Rampe herausziehen. Über diese ist ein cubio Werkstattwagen mit sämtlichen wichtigen Werkzeugen schnell und sicher aus dem Vito herauszufahren für den Einsatz vor Ort. An der Trennwand zur Fahrgastzelle befindet sich ein quer eingebautes Modul. Seine Schubladen sind vollständig herauszuziehen, so dass das darin befindliche Equipment schnell von der Seite her zugänglich ist.


Am Heck des Servicefahrzeugs sind in einem quer eingebauten Modul Arbeitsplatten integriert. Diese lassen sich herausziehen, eine mit und eine ohne Schraubstock. So lassen sich grobe Arbeiten an Maschinenteilen am Heck des Fahrzeugs ausführen, der Schmutz bleibt draußen. Das Modul nutzt den Stauraum optimal aus – hier hat bott keinen Zentimeter des Laderaums verschenkt.

www.schoeler-gabelstapler.de
www.bott.de/betriebseinrichtungen-cubio

Freitag, 25. November 2016

bott vario Fahrzeugeinrichtungen auf der GET Nord

Auf der GET Nord in Hamburg vom 17. bis zum 19. November 2016 präsentierte bott zwei Vorführfahrzeuge mit bott vario Fahrzeugeinrichtungen. bott beriet die Besucher umfassend über die Möglichkeiten, die modulare bott vario Fahrzeugeinrichtung individuell nach Bedarf zu konfigurieren. Die Gäste zeigten sich begeistert davon, wie sich die Effizienz bei der täglichen Arbeit mit der wirtschaftlichen bott vario Fahrzeugeinrichtung steigern lässt.

Eine ausklappbare Arbeitsplatte mit Schraubstock lässt sich auf Wunsch ebenso einfach integrieren wie ein Gasflaschenhalter, Gitterkörbe für Fittings oder beispielsweise eine Langgutwanne für Rohre oder ähnliches Langgut“, sagt Axel Theurer, zuständig für die Unternehmenskommunikation bei bott. „Die vorgeschriebene Be- und Entlüftung des Laderaums beim Transport von Gasflaschen gewährleistet bott selbstverständlich ebenfalls. Die neuen Belüftungselemente von bott reduzieren den Platzbedarf beim Einbau.


varioSort und varioSafe Koffer für Kleinteile und Werkzeug können entweder an Führungsschienen oder auf dem neuen Tablar zwischen den Regalwänden eingeschoben werden. Mehrere Koffer lassen sich fest übereinander stapeln und miteinander verknüpfen. Das erleichtert den Transport aus dem Fahrzeug zum Einsatzort. Der bott varioSort Koffer besitzt einen transparenten Deckel. So behält man leicht den Überblick über kleinteilige Sortimente. Größere Ausrüstungsgegenstände lassen sich in den bott varioSafe Koffern sicher unterbringen. Wahlweise sind diese mit Düsenhaltern lieferbar. Auch als Messkoffer eignen sich diese hervorragend.

Besonders praktisch: Die bott Koffersysteme passen nicht nur in die bott vario Fahrzeugeinrichtung sondern auch in die verso+ Systemschränke im Betrieb. So ist das wichtigste Werkzeug und Material immer genau da, wo man es braucht. Die bott verso+ Betriebseinrichtung von bott ist robust und funktional. bott präsentierte auf der GET Nord 2016 Schubladenschränke, Systemschränke mit Aufnahmen für die bott Koffersysteme und Werkbänke. Das Konzentrieren auf die entscheidenden und wesentlichen Eigenschaften einer Betriebseinrichtung ist die Stärke von verso+. Die hochwertige Qualität von verso+ ist ideal für Anwender mit hohen Ansprüchen an ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Gehäuse der verso+ Betriebseinrichtung ist für höchste Beanspruchung verstärkt und verschweißt. Das garantiert eine lange Lebensdauer. Die Pulverbeschichtung schützt die Möbel dauerhaft vor Korrosion und Beschädigung.

www.get-nord.de
eShop bott vario Fahrzeugeinrichtungen
eShop bott verso+

Donnerstag, 17. November 2016

Der bottTainer auf Servicefahrzeugen für die Streckenkontrolle

Die Firma Planen Streib bei Heilbronn stattet Pritschenfahrzeuge mit Planenaufbauten aus. Die von Streib seitlich in die Plane integrierten bottTainer erleichtern den direkten Zugriff auf das Equipment von außen. Dieser Aufbau eignet sich besonders gut beispielsweise für den Einsatz bei Straßenmeistereien, Autobahnmeistereien oder Streckenkontrollen. Auch in der Energie- und Wasserversorgung oder bei kommunalen Betrieben lassen sich diese Aufbauten hervorragend einsetzen.


„Der große Vorteil bei diesem Pritschenaufbau mit dem bottTainer ist der einfache und schnelle Zugang zu Werkzeug und Arbeitsmaterial auf der Pritsche“, sagt Sascha Streib. „Die bottTainer sichern die Ladung und schützen vor Diebstahl. Auf der gegenüber liegenden Seite lässt sich entweder ein weiterer bottTainer einrichten oder einfach ein Rollladen für den schnellen Zugriff auf die Pritsche. Ebenso an der Heckseite. Hier bietet sich entweder ein Rollladen an oder eine große Klappe aus Aluminium.“


Der bottTainer ist sehr vielseitig und lässt sich entsprechend dem individuellen Bedarf konfigurieren. Zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten zum Aufteilen des Stauraums machen ihn zu einem nützlichen Helfer auf der Pritsche. Entweder Schubladen oder bottBoxen organisieren Kleinteile ordentlich und systematisch. Der Spritzwasserschutz des bottTainer bewahrt den Inhalt trocken auf.


Als Alternative zum bottTainer lässt sich auch ein Modul der bott vario Fahrzeugeinrichtung auf der Pritsche befestigen. Hinter einem Rollladen aus Aluminium ist die Einrichtung trocken und sicher untergebracht. Durch den modularen Aufbau der bott vario Fahrzeugeinrichtung ist die Vielfalt an möglichen Konfigurationen sogar noch größer.

Donnerstag, 10. November 2016

Produkttest bott vario Fahrzeugeinrichtung erfolgreich abgeschlossen

Die Thomas & Paul Koch, Heizung Sanitär GmbH testete eine bott vario Fahrzeugeinrichtung drei Monate lang im täglichen Einsatz. Thomas Koch hat sich nun zu seinen Erfahrungen damit geäußert:


„Wir sind überzeugt von der hohen Qualität der bott vario Fahrzeugeinrichtung. Die Planung zusammen mit dem bott Servicepartner Thomas Rauscher hat prima funktioniert. Das Ergebnis entspricht genau dem, was wir uns vorgestellt hatten. bott hat uns dabei wertvolle Tipps gegeben. Unser gesamtes Werkzeug, die Maschinen, sowie notwendiges Verbrauchsmaterial und die Ersatzteile sind sicher und übersichtlich untergebracht. Durch die optimale Aufteilung und Nutzung des Laderaums sind wir jetzt deutlich flexibler als bisher. Wir legen großen Wert darauf, dass wir möglichst viel zuladen können. Das geringe Eigengewicht der bott vario Fahrzeugeinrichtung hat uns überzeugt. Ebenso die vielen Zurrpunkte für die Ladungssicherung. Besonders gut gefallen uns auch die perfo Halter an der bott vario Fahrzeugeinrichtung. Daran hängen Schraubendreher und anderes Handwerkzeug. So ist beim Einsatz alles schnell griffbereit. Die bott vario Fahrzeugeinrichtung ist sehr hochwertig. Das sorgt für einen guten Eindruck beim Kunden und ist so für uns ein gutes Image. An der bott vario Fahrzeugeinrichtung stimmt einfach alles. bott hat sie exakt so umgesetzt, wie wir uns das vorgestellt hatten.“





Donnerstag, 3. November 2016

Inside bott: Cindy Latzel, Finanzbuchhaltung

Cindy Latzel begann im September 2012 ihre Ausbildung zur Industriekauffrau bei bott. Während Ihrer Ausbildung hatte sie – wie bei bott üblich – verschiedene Fachbereiche im halbjährigen Wechsel durchlaufen. Das schafft den nötigen Überblick über die innerbetrieblichen Abläufe und ermöglicht es, herauszufinden, in welchem Bereich die individuellen Stärken liegen. 

Cindy Latzel arbeitet seit Abschluss ihrer Ausbildung 2015 in der Finanzbuchhaltung von bott

Die Tätigkeiten in der Finanzbuchhaltung lagen ihr besonders. Da sie sich schnell eingearbeitet und das Team ausgezeichnet unterstützt hatte, wollten die Kollegen in der Abteilung sie gleich dabehalten. Während des Aufenthaltes in dieser Abteilung wurde ihr Thema für die Abschlussprüfung festgelegt.

Nachdem sie ihre Ausbildung bei bott im Juli 2015 erfolgreich abgeschlossen hatte, trat Cindy Latzel Ihre Stelle in der Finanzbuchhaltung an. Dort übernahm sie unter anderem Aufgaben wie das Forderungsmanagement im Bereich der Debitoren und das Bearbeiten der eingehenden Rechnungen. Sie unterstützt das Team im Rahmen der Monats-, Quartals- und Jahresabschlüsse. Sie kümmert sich um Abwicklungen von Bankgeschäften aller Art und wickelt Korrespondenz im Zahlungsverkehr ab.

„Die Arbeit hier im Team ist erstklassig“, sagt Cindy Latzel. „Mit meinen Kollegen in der Abteilung verstehe ich mich ausgezeichnet. Sie motivieren mich stark dabei, meine Fähigkeiten und Kompetenzen weiter auszubauen. Auch mit Schulungen und Fortbildungen werde ich unterstützt und gefördert.“

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Die mobile Werkstatt für Mountainbike-Rennen: Mercedes-Benz Sprinter mit bott vario Fahrzeugeinrichtung für ROTWILD Bikes

Auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 präsentierte Mercedes-Benz Vans einen Sprinter mit einer ganz besonderen bott vario Fahrzeugeinrichtung: eine innovative Lösung für den Radrennsport von ROTWILD Bikes. Für die innovative Lösung floss das Feedback aus dem Team AMG ROTWILD mit ein. ROTWILD Team Manager Danny Herz hatte in der Entwicklungsphase dieser bott vario Fahrzeugeinrichtung seine langjährigen Erfahrungen als Weltcup-Mechaniker beratend eingebracht.


Die Fahrräder werden mit einer eigens entworfenen Halterung an der neuen bott Zurrschiene an der Fahrzeugwand sicher aufgehängt und für den Transport befestigt. Zahlreiche Schubladen und Servicekoffer in der bott vario Fahrzeugeinrichtung bewahren das teure Spezialwerkzeug sicher auf. Alles ist übersichtlich angeordnet, so dass bei Reparaturen sämtliches Werkzeug und Material schnell griffbereit ist. An der Trennwand zur Fahrgastzelle ist ein Modul mit ausklappbarem Montageständer eingebaut. So können die Räder einfach direkt am Fahrzeug gewartet und repariert werden. Ein Waschbecken, ein Kompressor und ein Hochdruckreiniger sind vom Fahrzeugheck aus zugänglich.


„Im Mountainbike Weltcup muss es oft sehr schnell gehen, da muss alles griffbereit sein“, sagt Danny Herz, Team Manager AMG ROTWILD. „Unsere Idee, das Bike blitzschnell an der herausziehbaren Werkbank zu fixieren und alle wichtigen Werkzeuge griffbereit zu haben, hat bott perfekt umgesetzt. Zur gleichen Zeit kann der zweite Mechaniker am Heck des Fahrzeuges den Reifendruck der Bikes anpassen. Und mit den flexiblen varioCase sind unsere Spezialteile sicher in der bott vario Fahrzeugeinrichtung verstaut und schnell zur Hand. Zurzeit sind wir mittendrin in der Rennplanung für 2017. Wir freuen uns schon auf den ersten Einsatz unseres neuen Sprinter.“

Dienstag, 25. Oktober 2016

bott auf der GET Nord 2016

Auf der GET Nord in Hamburg vom 17. bis zum 19. November 2016 zeigt bott in Halle B1 im Obergeschoss, Stand 322, mit zwei Vorführfahrzeugen, wie gut eine bott vario Fahrzeugeinrichtung den Stauraum organisiert und für ein übersichtliches Platzangebot sorgt. bott berät umfassend und konfiguriert die modulare bott vario Fahrzeugeinrichtung individuell nach Bedarf. Mit der wirtschaftlichen bott vario Fahrzeugeinrichtung lässt sich die Effizienz bei der täglichen Arbeit mit dem Servicefahrzeug steigern.

Die modulare bott vario Fahrzeugeinrichtung mit einem Unterflurmodul

Eine ausklappbare Arbeitsplatte mit Schraubstock lässt sich auf Wunsch ebenso einfach integrieren wie ein Gasflaschenhalter, Gitterkörbe für Fittings oder beispielsweise eine Langgutwanne für Rohre oder ähnliches Langgut. Die vorgeschriebene Be- und Entlüftung des Laderaums beim Transport von Gasflaschen gewährleistet bott selbstverständlich ebenfalls. Die neuen Belüftungselemente von bott reduzieren den Platzbedarf und den Aufwand beim Einbau.

Die bott vario Fahrzeugeinrichtung mit ausklappbarem Schraubstock und Gasflaschenhalter

varioSort und varioSafe Koffer für Kleinteile und Werkzeug können entweder an Führungsschienen oder auf dem neuen Tablar zwischen den Regalwänden eingeschoben werden. Mehrere Koffer lassen sich fest übereinander stapeln und miteinander verknüpfen. Das erleichtert den Transport aus dem Fahrzeug zum Einsatzort. Der bott varioSort Koffer besitzt einen transparenten Deckel. So behält man leicht den Überblick über kleinteilige Sortimente. Größere Ausrüstungsgegenstände lassen sich in den bott varioSafe Koffern sicher unterbringen. Wahlweise sind diese mit Düsenhaltern lieferbar. Auch als Messkoffer eignen sich diese hervorragend.

Auf das neue Koffertablar von bott passen sowohl die bott Koffersysteme als auch Koffer anderer Hersteller

Besonders praktisch: Die bott Koffersysteme passen nicht nur in die bott vario Fahrzeugeinrichtung sondern auch in die verso+ Systemschränke im Betrieb. So ist das wichtigste Werkzeug und Material immer genau da, wo man es braucht. Die bott verso+ Betriebseinrichtung von bott ist robust und funktional. bott präsentiert auf der GET Nord 2016 Schubladenschränke, Systemschränke mit Aufnahmen für die bott Koffersysteme und Werkbänke. Das Konzentrieren auf die entscheidenden und wesentlichen Eigenschaften einer Betriebseinrichtung ist die Stärke von verso+. Die hochwertige Qualität von verso+ ist ideal für Anwender mit hohen Ansprüchen an ein gutes Preis- Leistungs-Verhältnis. Das Gehäuse der verso+ Betriebseinrichtung ist für höchste Beanspruchung verstärkt und verschweißt. Das garantiert eine lange Lebensdauer. Die Pulverbeschichtung schützt die Möbel dauerhaft vor Korrosion und Beschädigung.

Die verso+ Betriebseinrichtung von bott

Donnerstag, 20. Oktober 2016

bott auf dem 4. SIGNal Reklame Flottentag

In Schwäbisch Hall präsentierte bott am 13. Oktober 2016 seine Kompetenz im Bereich Serviceflotten. Von der Beratung über den Einbau der bott vario Fahrzeugeinrichtung bis zur Auslieferung des Fahrzeugs und den After Sales Service bietet bott umfassende Dienstleistungen an. Um den Transfer der Servicefahrzeuge kümmert sich bott ebenso wie um die amtliche Zulassung. Auch die Umsetzung von Sondereinbauten inklusive Integration in die Fahrzeugelektrik übernimmt bott.

Die bott Verkaufsleiter Key Account Johannes Ilg und Tobias Fischer im Gespräch mit einem Flottenmanager

Die bott vario Fahrzeugeinrichtung eignet sich für alle Branchen. bott bietet für jede Serviceflotte die passende Lösung, ob im PKW oder im Transporter. Durch die besondere Modularität lässt sich die bott vario Fahrzeugeinrichtung wie mit einem Baukasten planen und konfigurieren.

250 Gäste besuchten den Flottentag beim Schwäbisch Haller Unternehmen Signal Reklame. Unter den geladenen Gästen war auch der ehemalige Skispringer und jetzige Autorennfahrer Sven Hannawald. Außerdem kamen Fuhrparkleiter aus ganz Deutschland, um sich an unterschiedlichen Thementischen über Trends und Neuheiten in der Branche weiterzubilden und auszutauschen.



Vorträge über autonomes Fahren, rechtliche Fragen, digital vernetzte Flottenlösungen und Ladungssicherheit ergänzten das umfangreiche Programm. Frank Pohlmann, Key Account Europa und Produktmarketing bei bott referierte über die richtige Ladungssicherung: „2008 sind in Deutschland 875 Unfälle passiert, weil Ladung nicht richtig verstaut oder gesichert war“, sagt Frank Pohlmann. „Dabei hat es 186 Tote gegeben. Im Fuhrparkmanagement beschäftigt man sich zwar mit der Anschaffung von Fahrzeugen. Weniger ausgeprägt ist dabei hingegen, wie die Ladung richtig gesichert werden kann. Es gibt Lösungen für jedes Problem. Jeder Fuhrparkleiter sollte darüber Bescheid wissen.

Der Flottentag fand in diesem Jahr zum ersten Mal in Kombination mit dem FIRMENAUTO TestDrive statt. Hierbei konnten die Teilnehmer optional am Tag vor und nach der Veranstaltung ein umfangreiches Testfahrangebot wahrnehmen. Insgesamt kam dieses Angebot sehr gut bei den Teilnehmern an. Die meisten von ihnen werden sicher im kommenden Jahr wieder mit dabei sein.

www.signal-reklame.de

Foto: 2016 © Thomas Küppers, www.firmenauto.de

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Motek 2016: bott und Armbruster Engineering freuten sich über starken Zulauf

Vom 10. bis zum 13. Oktober 2016 präsentierte bott auf der Motek in Stuttgart eine avero Fertigungslinie gemeinsam mit dem Kooperationspartner Armbruster Engineering. In die avero Fertigungslinie war ein Montagesystem mit Mitarbeiterführung integriert, die mit Bildschirmanweisungen und einem Pick to Light System Arbeitsschritte visualisierten. 


„Die Motek 2016 war ein großer Erfolg für uns. Bei bott fanden die Messebesucher neueste Technologien für die manuelle Montage: Beispielsweise die durch Sprache geführte Kommissionierung per Pick by Voice“, sagte Janina Kozó, zuständig für die Messeorganisation bei bott. „Armbruster Engineering zeigte an der avero Montagelinie, wie sich effiziente Arbeitsabläufe und ein höchst produktiver Arbeitsfluss durch Pickanweisungen über den Kopfhörer und Bestätigung per Spracheingabe umsetzen lassen. Eine Kamera überwachte die Arbeitsschritte. Beim Verpacken des fertigen Produkts unterstützte ein kollaborierender Montageroboter den Mitarbeiter. Als weitere Neuheit im avero Programm stellte bott einen mobilen Lean-Point für KVP-Teams mit einem Bildschirmarbeitsplatz vor. An seiner perfo Lochwand können Ablagen, Dokumentenhalter und viele verschiedene Haken oder Klemmen für Arbeitsmaterial flexibel, übersichtlich und ordentlich angebracht werden.“




Vom Kommissionieren der Bauteile bis hin zum Prüfen des Werkstücks: Gemeinsam stellen bott und Armbruster eine gleichbleibend hohe Produktqualität sicher. Bereitstellungswagen sichern den kontinuierlichen Nachschub und sorgen für eine zügige Materialzuführung an der Linie. Das avero Arbeitsplatzsystem ist sehr vielseitig und wie mit einem Baukasten flexibel an die sich stets verändernden Anforderungen bei der manuellen Montage anzupassen. Die Arbeitshöhe und die Ablagen am avero Arbeitsplatz lassen sich ohne Werkzeug nach Bedarf ausrichten. Dies unterstützt die ergonomisch günstige Körperhaltung und schont langfristig die Gesundheit des Mitarbeiters. Schwenkrahmen positionieren Werkzeug und Material in den äußeren Greifbereichen links und rechts vom Mitarbeiter großflächig. perfo Werkzeughalter und bottBoxen organisieren Werkzeug und Material am avero Arbeitsplatz effizient und ordentlich.


Donnerstag, 6. Oktober 2016

Die neuen Zurrschienen von bott


bott stellte auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 ein echtes „Highlight“ vor: Die neuen Zurrschienen mit Airline Profil besitzen integrierte LED Lichtleisten. Das spart Zeit und Geld, da für Licht und Ladungssicherung nur noch ein Bauteil benötigt wird.



Die LED Lichtleisten sind sehr hell und leuchten die bott vario Fahrzeugeinrichtung großflächig aus“, sagt Jürgen Dahner, Produktmanager bei bott. „In der dunklen Jahreszeit ist mit der neuen Beleuchtung von bott alles schnell auffindbar und griffbereit. In einer hellen Arbeitsumgebung lässt sich die Effizienz bei der Arbeit mit dem Servicefahrzeug steigern. Darüber hinaus sorgen die LED Leuchten für einen minimalen Energieverbrauch.


Auch die bott vario Fahrzeugeinrichtung selbst wird jetzt über Schienen mit dem gängigen Airline Profil an der Fahrzeugwand befestigt. So integriert bott zusätzliche Zurrpunkte an der Seitenwand. Beim Wiederverkauf des Transporters bekommt der Nachbesitzer gleich Zurrschienen an der Fahrzeugwand, auch wenn die bott vario Fahrzeugeinrichtung daraus entfernt wird. Der Verbleib der Zurrschienen im gebrauchten Nutzfahrzeug trägt so zur Wertsteigerung bei.


bott setzt nach wie vor auf Airline Zurrschienen und damit auf eine offene Systemarchitektur. Airline Zurrschienen sind ein weit verbreitetes System. Der Vorteil besteht vor allem darin, dass Ladungssicherungselemente von bott wie Zurrgurte und Spannstangen von vielen verschiedenen Herstellern nachgekauft werden können.