Donnerstag, 3. September 2015

Bei bott starten 13 Auszubildende ins erste Lehrjahr

Am 1. September 2015 traten die neuen Azubis ihre Lehrzeit bei bott an. Meike Kämmler, zuständig für die Ausbildung bei bott, empfing die Neulinge.

Meike Kämmler mit den 13 neuen Azubis vor der Firmenzentrale von bott

Sechs künftige Konstruktionsmechaniker, zwei Industriekaufleute, ein Fachlagerist, ein Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik und ein Student der Dualen Hochschule Baden-Württemberg mit der Fachrichtung BWL-Industrie trafen in der bott Firmenzentrale ein. Zwei weitere Studenten der Dualen Hochschule mit dem Schwerpunkt Produktion und Logistik kommen in Kürze noch hinzu. Meike Kämmler ließ den Nachwuchsfachkräften alle Informationen zukommen, die für ihren Start in den Arbeitsalltag bei bott wichtig sind:

Zunächst erfuhren die Azubis alle Einzelheiten über den Ablauf ihrer Ausbildung. Jürgen Werner, der die Schulungen bei bott betreut, stellte den Azubis die Produktwelt von bott vor – die bott vario Fahrzeugeinrichtungen, die cubio Betriebseinrichtungen und die avero Arbeitsplatzsysteme. Eine Sicherheitsunterweisung für den Arbeitsschutz in den unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens ergänzte die umfangreiche Einführungsveranstaltung. Schließlich besichtigten die Azubis noch die großen Produktionsanlagen von bott.

„Wir freuen uns darüber, die neuen Fachkräfte bei bott zu begrüßen. Das Interesse und die Begeisterung unserer Auszubildenden an ihrem ersten Tag waren groß. Sie beteiligten sich rege an der Gesprächsrunde am Ende des Tages“, sagt Meike Kämmler.

Es sind die Mitarbeiter, die bott ausmachen und dem Unternehmen ein Gesicht geben. Jeder einzelne, der neu hinzukommt, gestaltet die Zukunft von bott mit und trägt seine Teilverantwortung dafür, den Erfolgskurs weiterzuführen.