Donnerstag, 30. April 2015

Testurteil: Die bott vario Fahrzeugeinrichtung bewährte sich bei Vermessungstechnikern

Das Vermessungsbüro Andreas Vietzen bewarb sich über die bott Webseite als Produkttester. Die Ingenieure stellten sich zur Verfügung, eine bott vario Fahrzeugeinrichtung im Alltag zu testen. Herr Vietzen urteilte nun über die getestete bott vario Fahrzeugeinrichtung:

Andreas Vietzen ist zufrieden mit seiner bott vario Fahrzeugeinrichtung

„Der Berater von bott hat unsere Fahrzeugeinrichtung ganz nach unseren Wünschen geplant und konfiguriert. Wir hatten ja davor schon eine ähnliche und wussten genau, was wir brauchen. Unser Werkzeug und Material muss übersichtlich untergebracht sein, so dass wir schnell darauf zugreifen können. Wichtig war uns das geringe Eigengewicht der Einrichtung. Wir müssen ab und zu schwere Bauteile mitführen. So müssen wir uns keine unnötigen Gedanken darüber machen, ob das Fahrzeug zu schwer wird. Uns gefällt eigentlich alles an der bott vario Fahrzeugeinrichtung.

Vorteilhaft ist zum Einen der schnelle Zugriff auf unser Equipment und, zum Anderen, das leichte Handling des Ladegutes. Das ist sehr wichtig in unserem Geschäft. Die rechtliche Komponente, was die Ladungssicherung betrifft, natürlich ebenso. Wir nutzen unterschiedliche Koffer und Behälter für unsere sensiblen Messgeräte. Dafür brauchen wir ordentliche Möglichkeiten zum Verzurren und nutzen diese auch entsprechend häufig.

Die Optik der bott vario Fahrzeugeinrichtung gefällt uns sehr. Unsere Kunden erwarten natürlich ein ordentliches Auftreten von uns. Ich möchte, dass unser Fahrzeug nicht nur von außen ordentlich aussieht, sondern auch von innen.“ 

Das wertvolle Equipment lässt sich gut im Fahrzeug sichern

Hier finden Sie die Webseite des Produkttesters Andreas Vietzen.

Hier finden Sie die Pressemeldung mit weiteren Informationen zu diesem Produkttest.

Hier finden Sie das Ergebnis des Produkttests im Elektrohandwerk.

Freitag, 24. April 2015

Ausbildungsplätze und Karrierechancen bei bott

bott bietet jedes Jahr zwei Ausbildungsplätze für Industriekaufleute, etwa fünf für Konstruktionsmechaniker und zwei Stellen für Studierende der Dualen Hochschule Baden-Württemberg an. Für den zuletzt genannten Bildungsweg interessierten sich besonders viele der Schüler, die am 18. April 2015 zur Job-Börse der AOK in der Gaildorfer Limpurg-Halle kamen.

Einige Azubis von bott empfingen Schüler in der Gaildorfer Limpurg-Halle und standen Rede und Antwort

Drei der bei bott tätigen Auszubildenden stellten sich vor Ort den Fragen der wissbegierigen Schüler. „Meine Arbeit bei bott ist sehr abwechslungsreich, da ich bereits in verschiedenen Abteilungen gearbeitet habe. bott bietet mir viele Möglichkeiten, meine Fähigkeiten in unterschiedlichen Bereichen zu entwickeln“, sagt Chiara Blümlein, die derzeit ihre Ausbildung bei bott macht.

Die Veranstaltung findet nun schon zum 15. Mal in Folge statt. Jedes Jahr werden es mehr Unternehmen, die sich daran beteiligen und hier präsentieren. „Für bott war die Veranstaltung erfolgreich. Wir sind sehr zufrieden mit dem Interesse seitens der Schüler in diesem Jahr“, sagt Meike Kämmler, verantwortlich für die Ausbildung bei bott.

Am 20. Juni 2015 veranstaltet die VR Bank auf den Kocherwiesen in Schwäbisch Hall eine Job-Börse. Auch dort wird bott sein Angebot an Karrierechancen vorstellen – neben etwa 90 anderen Firmen, Behörden und Innungen. Jugendliche können sich über die möglichen kaufmännischen und technischen Laufbahnen informieren und ihre Ansprechpartner persönlich kennenlernen.

Aktuelle Stellenangebote bei bott finden Sie hier.

Freitag, 17. April 2015

bott sorgt für Struktur und Ordnung am Arbeitsplatz – seit Jahrzehnten

Im Autohaus Windmüller an der B19 kurz vor Gaildorf herrschen Struktur, Ordnung und Sauberkeit. Die Betriebseinrichtung von bott leistet hierzu seit drei Jahrzehnten einen wichtigen Beitrag. In der freien Kfz Werkstatt werden alle Fabrikate gewartet und repariert. Und das bereits seit 1985.

Das Autohaus Windmüller an der B19 in Gaildorf

Aktuelle Herstellervorgaben bei den Reparaturen berücksichtigt die Firma Windmüller selbstverständlich. Die Maßstäbe für die Arbeitsorganisation und das Ausführen von Wartungsarbeiten an Fahrzeugen sind sehr hoch. Modernste Geräte zur Fahrzeugdiagnose helfen dabei ebenso wie die – trotz ihres hohen Alters – stets zuverlässige Betriebseinrichtung von bott.

Werkbänke, Schubladenschränke und perfo Lochplatten an der Wand erleichtern die tägliche Arbeit. Jedes Werkzeug und sämtliches Material hat seinen bestimmten Platz und ist schnell griffbereit. Auch im Motorsport ist das Unternehmen seit Jahren aktiv. Dieser Bereich erfordert bei allen Handgriffen große Sorgfalt und Präzision – die Betriebseinrichtung von bott hat sich bewährt.

Die Betriebseinrichtung von bott ist seit Jahrzehnten ein zuverlässiger Begleiter im Alltag

„Die Schubladen laufen immer noch leichtgängig und sicher“, sagt Geschäftsführer Michael Windmüller – trotz der ständigen Belastung durch schweres Werkzeug und der starken Beanspruchung jeden Tag. Die Werkbänke und Schränke von bott wurden zu der Zeit, als sein Vater die Werkstatt einrichtete, noch unter dem Markennamen Becker vertrieben. Eine moderne bott cubio Betriebseinrichtung für Kfz Werkstätten unterscheidet sich mittlerweile deutlich in Optik und Funktionalität von der 30 Jahre alten Einrichtung. Was definitiv gleich geblieben ist, ist die nur schwer zu übertreffende Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit.

www.autohaus-windmueller.de

Freitag, 10. April 2015

Die bottBox erhält den Red Dot Award: Product Design 2015

Die Jury des Red Dot Award besteht aus 38 Designprofis aus 25 Nationen. Sie prämierte jetzt die bottBox für ihr besonderes Design und ihre vielseitigen Eigenschaften. Die bottBox setzte sich unter fast 5.000 Einreichungen aus 56 Ländern durch. Gemeinsam bewertete die Jury jedes einzelne Produkt unter anderem nach Funktionalität, Innovationsgrad, formaler Qualität und ökologischer Verträglichkeit.

Die bottBox Familie in drei von sieben erhältlichen Größen. Die Farbkennzeichnungen lassen sich austauschen und erleichtern das systematische Anordnen im Regal

Die bottBox ist eine standardisierte Materialbox, entwickelt für den Gebrauch sowohl am industriellen Montagearbeitsplatz, in der Werkstatt, im Lager als auch im Servicefahrzeug. Mithilfe einer flexibel einsetzbaren, transparenten Sichtscheibe, zusätzlichen Trennwänden und Deckel ist sie entsprechend des individuellen Bedarfs als Greifschale oder Sichtlagerkasten zu verwenden. Der Grundkörper der bottBox ist einfarbig. Verschiedenfarbige Clips zur Beschriftung erleichtern das systematische An¬ordnen im Regal. Zwei verschiedene Breiten und fünf verschiedene Tiefen schaffen Platz für jegliche Kleinteile.

Die bottBox bietet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, Kleinteile auf die gewünschte Weise zu organisieren und sicher zu verstauen – sowohl in der bott vario Fahrzeugeinrichtung, in der cubio Betriebseinrichtung als auch bei avero Arbeitsplatzsystemen. Sie lässt sich sowohl in perfo Schlitz- oder Lochplatten als auch an speziellen Wandschienen einhängen. Durch ihr Profil an der Bodenplatte ist die bottBox auf einer Führungsschiene in der bott vario Fahrzeugeinrichtung fest fixiert und wie eine Schublade aus dem Regal zu ziehen. Bei Bedarf lässt sie sich einfach komplett herausziehen und kurzerhand zum Einsatzort mitnehmen.


Der Red Dot Award feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen. Die Auszeichnung gilt international als eines der begehrtesten Qualitätssiegel für herausragende Gestaltung. Von Produktdesign über Kommunikationsprojekte bis hin zu Designkonzepten und Prototypen zeichnet der Red Dot Award die prägnantesten Trends und besten Designs rund um den Globus aus.

Donnerstag, 9. April 2015

bott präsentiert auf der RETTmobil 2015 spezielle Fahrzeugeinrichtungen für Einsatzfahrzeuge

Auf der RETTmobil vom 6. bis 8. Mai 2015 in Fulda, Halle B, Stand 1910, zeigt bott in unterschiedlichen Ausführungen, wie gut sich eine bott vario Fahrzeugeinrichtung im Einsatz bei der Feuerwehr, der Polizei oder zum Beispiel auch in Rettungsfahrzeugen eignet. Auf dem bott Stand stehen ein Opel Vivaro und einen Mercedes-Benz Vito. Hier hat bott eine bestuhlte Kommandozentrale eingebaut – inklusive eines großen Bildschirms und zugehörigem Computer zur mobilen Überwachung und Steuerung eines Einsatzes.

Die bott vario Fahrzeugeinrichtung als mobile Einsatzzentrale

Rettungsequipment, Werkzeug, Pylonen und andere Mittel zur Erstabsicherung der Einsatzorte lassen sich sehr gut in der bott vario Fahrzeugeinrichtung im hinteren Teil der Fahrzeuge unterbringen. An der Heckklappe kann man schnell darauf zugreifen. Der Mercedes-Benz Vito verfügt zudem über zwei Unterflurschränke, in denen sich viel Ausrüstung übersichtlich, platzsparend und sicher verstauen lässt. Somit ist alles griffbereit, wenn es beim Einsatz schnell gehen muss.

Die bott vario Fahrzeugeinrichtung in einem Opel Insignia, als Beispiel für einen Einsatzleitwagen

Auf dem Stand von Opel präsentiert das Autohaus Siebrecht einen Opel Insignia als Feuerwehr-Kommandowagen. Im Kofferraum sorgen von bott integrierte Schränke für Ordnung und Ladungssicherheit. Audi stellt ein Fahrzeug mit einem Schwerlastauszug von bott aus, das sich ebenfalls perfekt als Einsatzleitwagen oder Notarzteinsatzfahrzeug einsetzen lässt.

Donnerstag, 2. April 2015

Effizient arbeiten im Wald mit bott

Die einzigartige bott vario Fahrzeugeinrichtung für Waldarbeiter wurde in langjähriger, enger Zusammenarbeit mit der Forstwirtschaft entwickelt. Inzwischen befinden sich einige dieser Einrichtungen für Pritschenfahrzeuge erfolgreich im Einsatz und die Nachfrage steigt.

Ein austauschbares Vlies in den Ablagen für die Motorsägen saugt abtropfende Treib- und Schmierstoffe auf. Je ein Schraubstock befindet sich auf beiden Fahrzeugseiten

Die bott vario Fahrzeugeinrichtung erleichtert die schwere tägliche Arbeit im Wald und ist flexibel handzuhaben. Den Entwicklern von bott ging es nicht allein um die Ladungssicherung, sondern auch um die Bedienfreundlichkeit und die Stabilität. Die Einrichtungsmodule auf der Pritsche bieten leicht zugänglichen und trockenen Stauraum. Hier finden Motorsägen, Freischneider und Werkzeuge ein großzügiges Platzangebot. Die Ablagen für die Motorsägen sind mit einem Vlies ausgelegt. Dieses lässt sich einfach austauschen, sobald es mit Treib- oder Schmierstoffen vollgesaugt ist. Die Kanister hierfür haben auf Abtropfwannen ihren sicheren Platz. Zwei Schraubstöcke – einer auf jeder Fahrzeugseite – sind unverzichtbar. Die in diesem Berufsumfeld unbedingt notwendige und sehr umfangreiche persönliche Schutzausrüstung lässt sich in der Fahrzeugeinrichtung ebenfalls gut unterbringen.

Die Einrichtungsmodule auf der Pritsche werden von einer Plane vor Spritz- und Regenwasser geschützt. Eine weiße Fläche oben im Dachhimmel der rundum grünen Plane sorgt für eine helle Ausleuchtung im Fahrzeug ohne Energieverbrauch. Bei Dunkelheit übernehmen dies die an den Dachspriegeln angebrachten LED-Leuchten. Die Seitenwände des Pritschenaufbaus lassen sich seitlich und hinten hochklappen. Dabei entstehen im aufgeklappten Zustand Überdachungen, unter denen die Motorsägen auch bei Regen gewartet werden können. Herunter geklappt und verschlossen, blockieren die Seitentüren die Klappen an den Einrichtungsmodulen als Diebstahlschutz.

Hier finden Sie die bott Pressemeldung von 2014 zu diesem Thema.

Mittwoch, 1. April 2015

avero: ESD-Fertigungslinien von bott auf der SMT Hybrid Packaging

Vom 5. – 7. Mai 2015 präsentiert bott auf der SMT in Nürnberg das Arbeitsplatzsystem avero. Auf dieser Messe stellt bott sämtliche avero Komponenten in ESD-Ausführung vor. Interessierte Fachbesucher finden in der Halle 7 auf Stand 325 ein Beispiel für eine avero Fertigungslinie und zwei Einzelarbeitsplätze.

avero Fertigungslinie mit bottBoxen zum Bereitstellen des Materials

In der modernen Elektronik-Fertigung sind ESD-Arbeitsplätze unverzichtbar. An einem avero Arbeitsplatzsystem sind sämtliche Werkzeuge und Vorrichtungen über die leitfähigen Oberflächen und Bauteile miteinander verbunden. Alle bott ESD-Produkte entsprechen der Norm IEC 61340-5-1.

Auf der SMT stellt bott ein neues Andock-System an der Fertigungslinie vor. Ein Bereitstellungswagen überbrückt mehrere Linien oder Inseln miteinander. Ein fahrbares Fifo-Regal sichert den zügigen und strukturierten Nachschub des in der Produktion benötigten Materials. Am avero Arbeitsplatzsystem lassen sich Komponenten und Werkzeuge aller Art leicht integrieren. Das wird am Beispiel eines Rework-Einzelarbeitsplatzes mit Löt- und Endlötgeräten von ERSA deutlich.

avero ESD Arbeitsplatzsystem
bott bietet verschiedene Leuchten für die avero Arbeitsplätze an. Sie schaffen ideale Voraussetzungen für Arbeiten, die besondere Anforderungen an die Beleuchtung stellen. Ein Beispiel hierfür sind Lupenleuchten für Kontrolltätigkeiten. Höhenverstellbare Tische machen avero variabel und unterstützen eine ergonomisch günstige Körperhaltung des Mitarbeiters. An Schwenkrahmen lassen sich Ablagen und Greifschalen anbringen. Sie sind einfach verstellbar, so dass Werkzeug und Material einfach zu erreichen sind.

bott ermittelt den individuellen Bedarf, berät umfassend bei der Konzeption des Arbeitsplatzes und plant die Einrichtung zunächst dreidimensional. Nach der Lieferung betreut bott seine Kunden selbstverständlich weiterhin. avero lässt sich durch seine modulare Konzeption auch im Nachgang flexibel anpassen oder erweitern.

bott ESD-Produkte entsprechen der Norm IEC 61340-5-1

avero sorgt für eine Steigerung der Effizienz in der manuellen Montage und hilft dabei, höchste Anforderungen an die Qualität bei der Fertigung umzusetzen. Es erleichtert routinierte und präzise Arbeitsabläufe nach dem 5S-Prinzip. Ein rascher Materialfluss und kurze Rüstzeiten lassen sich einfach etablieren. So wird avero kontinuierlichen Verbesserungsprozessen und dem permanenten Wandel in der modernen Fertigung gerecht.